Künstlerische & kulturelle Einrichtungen

Franz Radziwill Haus

Franz Radziwill Haus

Franz Radziwill kam auf Empfehlung von Karl Schmidt-Rottluff 1921 das erste Mal nach Dangast. Schon bald entschloss er sich, in Dangast sesshaft zu werden. Im Jahr 1923 erwarb er ein Haus in der Sielstraße 3, in dem er bis zu seinem Tode im Jahr 1983 lebte und arbeitete. Dieses Haus steht heute den Gästen des Nordseebades Dangast für einen Besuch offen. In dem Haus können Kunstinteressierte das Leben und künstlerische Schaffen Franz Radziwills in jährlich wechselnden Ausstellungen nachvollziehen. 

Die Malerei Franz Radziwills (1895–1983) ist durch großformatige Endzeitszenarios mit mahnender Symbolik international bekannt. Diese Motive bilden jedoch nur einen Teil seines künstlerischen Schaffens. Wie sein Gesamtwerk bezeugt, besitzt der Künstler auch eine beschauliche, friedvolle Seite. Zahlreiche dieser „stillen Werke“ befinden sich in Privatbesitz und kehren nun als Leihgabe an den Ort ihrer Entstehung zurück. Über 30 Ölgemälde und Aquarelle aus dem Zeitraum 1920 bis 1970 sind zu sehen.

Die Stille hat eine magische Wirkung. Sie schafft Raum für den inneren Dialog. Die Gedanken werden durch kein Geschehen, kein Geräusch abgelenkt, Tagträume können ihren Lauf nehmen. Die ausgestellten Stillleben und Landschaften laden zur Kontemplation ein.

Die oftmals kleinformatigen Gemälde zeigen Ansichten Sträuße zarter Wildblumen, fein lasierte Krüge aus der Töpferwerkstatt seines Vaters oder Pinsel und Farbtuben in seinem Atelier. Viele der Bildgegenstände lassen sich noch heute im Künstlerhaus wiederfinden. Zugleich bot die Umgebung des Hauses dem Maler die Motive für seine Landschaftsgemälde. Frühling-, Sommer-, Herbst und Winterlandschaften vermitteln Momente der Gelassenheit und der Entspannung. In den ausgestellten Bildern zeigt sich Radziwills tiefe Verbundenheit mit dem Haus und seinem Innenleben sowie der Flora und Fauna der Jadeküste. Im Jahr 1895 an der Unterweser geboren, wuchs Franz Radziwill in Bremen auf und fand 1923 in Dangast seine Wahlheimat.

Das Franz Radziwill Haus gehört zu den wenigen Künstlerhäusern Europas, die im Originalzustand erhalten sind. Die Besichtigung des Wohnhauses mit dem großen Atelier vermittelt einen nachhaltigen Eindruck seiner faszinierenden Malerei. Radziwills Gemälde am Ort ihrer Entstehung zu betrachten, ist ein einzigartiges Erlebnis.
Begleitend zur aktuellen Ausstellung findet ein buntes Rahmenprogramm statt – darunter Konzerte, Lesungen und Angebote für Kinder und Jugendliche.

Ausstellung 2021: "Magie der Stille"
Eröffnungstermin: 21. März 2021, 11.30 Uhr, Übertragung der Eröffnung online auf www.radziwill.de

Öffnungszeiten
Mi. bis Fr.: 15 - 18 Uhr, Sa., So., feiertags: 11 - 18 Uhr

Eingeschränkte Öffnugnszeiten vom 01.11.2021 - 09.01.2022:
Fr. 15 - 18 Uhr, Sa., So., feiertags 11 - 18 Uhr
24. und 25.12. geschlossen.

Führungen für Gruppen oder Schulklassen nach telefonischer Anmeldung. Sonderführungen sind nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Nächste öffentliche Führung: So., 04.07.2021, 11.30 Uhr, Anmeldung unbedingt unter Tel. 04451 2777,
max. 10 TeilnehmerInnen

Öffentliche Führungen: jeweils am 1. Sonntag im Monat um 11.30 Uhr.
Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich unter Tel. 04451/2777 oder an info@radziwill.de

Veranstaltungen, siehe Veranstaltungskalender unter www.dangast.de

Weitere Informationen:
Telefon: 0 44 51/27 77   www.radziwill.de

Galerie Willy Hinck in der Villa Irmenfried

Galerie Willy Hinck in der Villa Irmenfried

Willy Hinck lebte von 1950 bis zu seinem Tode im Mai 2002 im Nordseebad Dangast. Er avancierte als Freiberufler zum Zeichner und Kunstmaler. In seinen Bildern erfasste und setzte er die Küstenregion gestalterisch um. Seine Aquarelle, Pastelle und Ölbilder sind in der Galerie Willy Hinck in der Villa Irmenfried zu besichtigen. Sie bildet ein wertvolles, historisches Archiv mit unzähligen Fotografien und Skizzen von Willy Hinck.
Öffnungszeiten: So. und Feiertage 11.00 - 17.00 Uhr

 

Das Kurhaus Dangast

Das Kurhaus Dangast

Das Kurhaus Dangast ist der Mittelpunkt der Kunstszene in Dangast. Es ist die erste Anlaufstelle für Maler und Kunstschaffende, die sich in Dangast inspirieren lassen. Die besondere Atmosphäre, der legendäre Rhabarberkuchen und der Blick vom Saal oder der Terrasse auf das Meer lädt die Menschen zum Verweilen und Klönen ein.
Öffnungszeiten: Fr. - So. von 9:00 - 19:00 Uhr
www.kurhausdangast.de

 

Atelier Michael Kusmierz

Atelier Michael Kusmierz

Ein Atelier sowie eine kleine Galerie betreibt der Dangaster Illustrator, Zeichner und Musiker Michael Kusmierz im ehemaligen Logierhaus am Kurhaus Dangast seit 2015.
Hier kann man dem Künstler bei der Arbeit über die Schulter schauen, z.B. bei den digitalen Arbeiten am Laptop mit Grafik Tablet. Weiterhin werden dort Poster, Postkarten und Drucke, und natürlich auch Original-Aquarelle und großformatige Acryl-Bilder gezeigt.
Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertag von jeweils 13 Uhr - 18 Uhr während der Saison. Oder nach Vereinbarung.

Weitere Informationen: caspar Michael Kusmierz, Atelier An der Rennweide, Dangast, Tel. 04451 - 9619 731

Galerie KaMa

Galerie KaMa

Ebenfalls im ehemaligen Logierhaus befindet sich seit 2017 die Galerie KaMa. Hier stellen die Vareler Künstler Kalle und Mascha Lott neben ihren eigenen Werken auch Stücke aktueller Künstler der Region aus und verkaufen diese. Mit Kunstwerken u.a. aus Malerei, Illustration, Töpferei, Druck, Holzarbeiten und Fotografie ist es das erklärte Ziel der Inhaber “Dangast als Künstlerort” ins Heute zu holen. Geplant sind wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler sowie Live-Veranstaltungen mit Musik.
Öffnungszeiten: Ab frühen Sommer 2021 (genauer Termin folgt) bis September jeweils Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertag zwischen 12 und 18 Uhr oder “wenn die Tür offen ist”.

Weitere Informationen Galerie KaMa bei Facebook, Galerie KaMa An der Rennweide 13

Nationalpark-Haus Dangast

Die Informationseinrichtung des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer am Dangaster Ortseingang zeigt Ihnen in einer großen Erlebnisausstellung die Tiere, Pflanzen und Besonderheiten des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer. Aaquarien, Kinderbereich und Shop gehören ebenso dazu, wie jährlich wechselnde Sonderausstellungen. Wattführungen und weitere Veranstaltungen über die ganze Saison sowie ein Schul- und Gruppenprogramm stellen den Naturraum auch vor Ort anschaulich dar.
Zum Jadebusen 179, 26316 Varel-Dangast, Tel. 04451/7058


Öffnungszeiten
März - November
Di. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage 14.00 - 18.00 Uhr
Winteröffnungszeiten und weitere Informationen:
www.nationalparkhaus-wattenmeer.de/dangast

Raum für Glaskunst

Die Galerie "Raum für Glaskunst" in Dangastermoor bietet individuelle Glaskunst, Kunstverglasung und Unikatschmuck.
Zum Jadebusen 118, 26316 Varel-Dangastermoor, Tel. 04451 / 809 32 84

Öffnungszeiten
-bis zum 28.03. nach vorheriger Terminabsprache, Tel. 0178 16 88 373
Mi. - Sa. 14.00 - 18.00 Uhr
http://www.raum-fuer-glaskunst.de